Monopoli

Monopoli liegt zwischen Bari (Nord) und Brindisi (Süd), ungefähr 50 km und 30-40 Minuten Bahn- oder Autofahrt von diesen beiden Städten entfernt. Beide Städte haben internationale Flughäfen. Monopoli liegt auf der Haupteisenbahnlinie von Rom und Mailand nach Lecce in Südapulien. Man kann daher Monopoli einfach mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen.

Monopoli ist eine ganz gewöhnliche Stadt mit ungefähr 50.000 Einwohnern. Die Stadt ist nicht mondän und macht nicht viel Wesen aus sich. Darum ist die Stadt so herrlich authentisch und unberührt, die Einwohner freundlich und lächelnd, und die Preise niedrig, – viel niedriger als in Rom, Florenz, Neapel oder Mailand. Die Mittelalterstadt – Centro Storico – wo das Haus liegt, ist bezaubernd mit engen und geheimen Winkeln und Gässchen, schmalen alten Häusern mit blauen oder grünen Fensterläden gegen die weissen Wänden, und überall vor den Häusern trocknet die Wäsche im Wind.

Das Zentrum hat eine ungewöhnlich grosse Menge an alten Kirchen, charmanten Plätzen mit wunderschönen alten Häusern, einem netten Fischerhafen und sogar einem Sandstrand und ferner noch Felsen, von denen man ins Wasser hineinspringen kann. Es gibt Unmengen an Restaurants und Cafés, wo man gut und zu günstigen Preisen essen und trinken kann. Ein Espresso kostet 0,80 € und ein Café Latte 1,20 €. Der lokale Wein kostet ab 1,30€ per Liter.

Geht man durchs Centro Storico endet man im neueren Teil der Stadt, der um die 1850’er gegründet wurde. Hier sind die Häuser anders, grösser und mit mehreren Farben, und die Strassen liegen in einem rechteckigen Muster – wie Manhattan oder Mannheim – und die meisten Strassen sind Einwegstrassen. Es gibt massenhaft an Geschäften mit Kleidern und Schuhen, Bäckereien, Metzgern, Gemüse- und Fruchtläden, Delikatessen, Fischläden, Weinläden sowie Tabacchis, Cafés und Restaurants, und überall viele Menschen, Verkehr und Alltagsleben.

Ein paar Strassen weiter liegt der grosse Platz Piazza Vittorio Emanuele, einer der grössten Stadtplätze Italiens. Hier sieht man besonders abends zwischen 18.00 und 20.00 vor dem Abendessen die Monopolitaner spazieren gehen – um zu sehen und gesehen zu werden. Die Opas spielen Schach und Karten, die Kinder spielen Ball oder radeln, und die Frauen plaudern unter sich. Manchmal gibt es auf diesem Platz Ausstellungen, Konzerte, Schönheitswettbewerbe, Karussells, Kinderspielplätze, Schlittschuhlaufen und vieles mehr.

Busse gehen von der Stadt in die Umgebung und die Bahn fährt der Küste entlang, u.a. nach Brindisi, Bari oder zur wunderschönen Barockstadt Lecce.

Pictures from Monopoli

The municipality of Monopoli

Comments are closed.